Regale: Schlau gestaut

(c) Beigestellt
Bild: (c) Beigestellt
DiePresseSchaufenster
Text: Barbara Jahn

Sie sind offen und geschlossen, aber in jedem Fall wieder ein fixer Bestandteil des Wohnbereichs: Wohnwände und Regale sind die dienstältesten Multifunktionalisten der Einrichtungsgeschichte, denn sie verstauen und verstecken, zeigen und präsentieren – je nachdem, was wie und wo seinen Platz findet.

Serielle Kompatibilität und flexible Modularität werten die Stauraummöbel zusätzlich auf: Kein Material, keine Form, kein Standort ist fixiert und lässt größtmöglichen Spielraum. Von sperrigen, überdimensionierten Ungetümen kann man also schon längst nicht mehr sprechen. Und für den großen ästhetischen wie praktischen Nutzen der filigranen Gestalten kann man auch ruhig ein bisschen Staubwischen in Kauf nehmen.

Regalsystem „Set“ von Twils: ein Metallraster, der mit Einlageböden und Schubern bestückt werden kann. Freistehend oder an der Wand. Design: Giuseppe Viganò. Preis auf Anfrage. www.twils.it

Facebook Twitter Pinterest

Mehr Bildergalerien

Pinkes Leben in L.A.
Hollywoods "Pink Lady"
Verspielt
Kleine Dinge fürs Kinderzimmer
Bild: (c) BeigestelltAtelier
Kaffeesatz-Design von Decafé
Bild: (c) BeigestelltWasserstellen
Architektur des Freibads
Bild: (c) BeigestelltKreatives Kunstlicht
Leuchten als Skulpturen
Bild: (c) BeigestelltAtelier
Florentine-Küchenmesser
Bild: (c) Beigestellt
Designideen für zu Hause
Bild: (c) BeigestelltAußenperspektive
Sommerwohnzimmer
Bild: (c) BeigestelltAtelier
Vitra Lounge Chair
Immobilie
Bob Dylans Stadthaus wird verkauft
Bild: (c) BeigestelltAtelier
Glasrecyclingobjekte von Same Same
Fragment / Bild: (c) CESARE CHIMENTICoffee Tables
Eleganz auf allen Ebenen
Bild: (c) Faruk PinoAtelier
Glasobjekte von Vera Pure
Bild: (c) BeigestelltCreativeClass
Kreativer Funkenflug
Bild: (c) BeigestelltHand und Herz
Analoge Schreibkultur
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen