Atelier: Kaffeesatz-Design von Decafé

(c) Beigestellt
Bild: (c) Beigestellt
DiePresseSchaufenster

Für den spanischen Produktdesigner Raúl Laurí ist Kaffee ein „Material, das viele Geschichten zu erzählen weiß“. Ein universelles, weil weltweit bekanntes Material. Und eines, von dem täglich tonnenweise scheinbarer organischer Abfall anfällt: der Kaffeesatz. Dieser dient dem Designer als Baumaterial für sein Label Decafé. Unter diesem vertreibt Laurí vor allem Lampenschirme und Schalen, deren unregelmäßige Kanten die Lebendigkeit des Materials, einer Masse aus getrocknetem Kaffeesatz und einem Verbundstoff, zeigen. Sonderanfertigungen sind möglich.

Trocknung. Kaffee ist für Raúl Laurí ein Material, das Geschichten erzählt. Zunächst wird der Kaffeesatz getrocknet.

Facebook Twitter Pinterest

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) BeigestelltGlühend verehrt
Leuchtmittel
Bild: (c) BeigestelltAtelier
Kalender von Treuleben
Bild: (c) BeigestelltAtelier
Rodeln von Kathrein Rodel
Sammlung
Designideen für zu Hause
Bild: ReutersWhite Christmas
Melania Trumps Weihnachtsdekoration
Bild: (c) Carolina FrankAtelier
Espressobecher von gudshapes
Bild: (c) Iwan BaanNeue Wolkenkratzer
Ikonisches New York
Bild: (c) Architekt: RE.D, Foto: M&T aus Appetizer, copyright Gestalten 2017 „Wiener Geflecht“
Die Verflechtung der Welt
Bild: (c) Kramar/Kollektiv FischkaCreativeClass
Kreative Köpfe
Bild: (c) BeigestelltAtelier
Lampenschirm von Vividgrey
Bild: CHRISTINE EBENTHALWillhaben
Schatzsuche mit Lena Hoschek
Bild: (c) BeigestelltMöbel
So mobil
Bild: (c) BeigestelltStreichelzoo
Designmöbel
Bild: Avsar GuelenerTeppiche
Fabelhaft flauschig
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen