Atelier: Kaffeesatz-Design von Decafé

(c) Beigestellt
Bild: (c) Beigestellt
DiePresseSchaufenster

Für den spanischen Produktdesigner Raúl Laurí ist Kaffee ein „Material, das viele Geschichten zu erzählen weiß“. Ein universelles, weil weltweit bekanntes Material. Und eines, von dem täglich tonnenweise scheinbarer organischer Abfall anfällt: der Kaffeesatz. Dieser dient dem Designer als Baumaterial für sein Label Decafé. Unter diesem vertreibt Laurí vor allem Lampenschirme und Schalen, deren unregelmäßige Kanten die Lebendigkeit des Materials, einer Masse aus getrocknetem Kaffeesatz und einem Verbundstoff, zeigen. Sonderanfertigungen sind möglich.

Trocknung. Kaffee ist für Raúl Laurí ein Material, das Geschichten erzählt. Zunächst wird der Kaffeesatz getrocknet.

Facebook Twitter Pinterest

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) Beigestellt
Designideen für zu Hause
Bild: CHRISTINE EBENTHALWillhaben
Schatzsuche mit Lena Hoschek
Bild: (c) BeigestelltMöbel
So mobil
Bild: (c) BeigestelltStreichelzoo
Designmöbel
Bild: Avsar GuelenerTeppiche
Fabelhaft flauschig
Bild: (c) BeigestelltWien
Eine Stadt trägt Design
Bild: (c) Carolina FrankGestaltete Stadt
Vienna Design Week
Bild: Dynamiq GTT 115 by PorscheLuxuriös
Yachten der Zukunft
Bild: (c) BeigestelltAtelier
Dekor Ming-Drache von Meissen
Bild: © 2017 LUXPRODUCTIONS by Jean-François Jaussaud"Living in Style Paris"
Sarkozys Wohngefühl
Bild: (c) BeigestelltHundert Jahre Zukunft
Finnisches Design
Bild: Víctor Enrich TarrésUrbane Fantasie
Victor Enrich verbiegt Häuser
Pinkes Leben in L.A.
Hollywoods "Pink Lady"
Verspielt
Kleine Dinge fürs Kinderzimmer
Bild: (c) BeigestelltWasserstellen
Architektur des Freibads
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen