« zurück | 1 2 3 4  | weiter »
Sichtwechsel. Liegen im Stadtraum, und das noch dazu oben: Die Idee hatte Wolfgang Pichler Design.  / Bild: (c) Miriam Raneburger

Urbane Schlupfwinkel: "I like it. What is it?"

Privatsphäre im öffentlichen Raum: Fünf Designer tüftelten in Graz daran.
Bild: (c) Beigestellt

Atelier: Glasrecyclingobjekte von Same Same

galerieCornelius Réer haucht für das Label Samesame Altglas im wahrsten Sinn des Wortes als Glasbläser neues Leben ein.
Ein Monument in Bulgarien / Bild: (c) Impact Press Group

„ArchiFlop“: Mahnmale des Scheiterns

Falsch gedacht, schlecht geplant oder nur größenwahnsinnig: Manche Bauwerke sind von Anfang an Ruinen, wie das Buch „ArchiFlop“ zeigt.
Ensemble. Arne Jacobsen entwarf Besteck für Georg Jensen, 1957. / Bild: (c) Beigestellt

Von Natur aus nordisch

Nordisches Design ist auch im Süden Teil des Alltags. Das Leben profitiert davon. Vor allem auch ästhetisch.
Marcel Wanders gestaltete für Gufram eine ganz neue Sitzerfah­rung: „Bloom“. / Bild: Beigestellt

"Homo urbanus": Artgerechte Architektur

Menschen sind biophile Wesen. Schließlich sind sie in der Savanne geworden, was sie heute sind: eine flexible Spezies, die sogar im Lebensraum Stadt überleben kann.
Fragment / Bild: (c) CESARE CHIMENTI

Coffee Tables

galerieManche Tische bewegen sich, auch wenn sie niedrig sind, auf hohem Niveau – ästhetisch vor allem.
Lichtspiel. „Fragment“ von Glas ­Italia wurde vom japanischen Büro Nendo gestaltet. / Bild: (c) beigestellt

Coffee Tables: Eleganz auf allen Ebenen

Manche Tische bewegen sich, auch wenn sie niedrig sind, auf hohem Niveau – ästhetisch vor allem.
Bild: (c) Faruk Pino

Atelier: Glasobjekte von Vera Pure

galerieVera Pure ist eine Designschmiede, die sich dem Entwurf und der Produktion hochwertiger Produkte der Tischkultur verschrieben hat.
Schrittweise. Andreas Lindinger brachte die Idee von „Jane’s Walk“ von Kanada nach Wien.  / Bild: (c) Beigestellt

„Jane’s Walk“: Wien im Schritttempo

An diesem Wochenende gehen bei „Jane’s Walk“ Menschen gemeinsam durch die Stadt. Mit offenen Augen und Ohren, in den Fußstapfen der urbanen Aktivistin Jane Jacobs.
Grün. Micro Mundus, ein Workshop am 24. 5., hilft, das Weltklima zu verstehen.  / Bild: (c) Clara Robledo

Designmonat Graz: Steirische Ideenernte

Der Designmonat Graz überzieht Innen- und Außenräume der Stadt mit neuen und bewährten Ansätzen.
« zurück | 1 2 3 4  | weiter »