Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Backstage-Beauty: Fingerfertig

07.06.2017 | 15:37 |  von Christina Lechner (Die Presse - Schaufenster)

In Sachen Nagellacktrends ist in dieser Saison wieder einmal erlaubt, was gefällt.

Modewoche. Rebecca Minkoff (Essie). / Bild: (c) Beigestellt 

Ob klassisch reduziert oder modern und opulent. In Sachen Nagellacktrends ist in dieser Saison wieder einmal erlaubt, was gefällt. Auf jedem Finger eine andere Farbe? Kein Problem! Üppige Applikationen, die die Nägel zu Kunstwerken machen? Ditto.

(c) Beigestellt Gareth Pugh (MAC Cosmetics).Gareth Pugh (MAC Cosmetics). / Bild: (c) Beigestellt 

+ Bild vergrößern

Einen Mittelweg fand Designerin Rebecca Minkoff für ihre Modenschau in New York. Klassisches Rot und Nude wurden in einer Art French Manicure miteinander kombiniert, wobei sich die Farbe der Nagelspitzen abwechselte. Das sorgte für einen eleganten Look mit dem gewissen Etwas. Im Sommer darf alles auch gerne noch ein bisschen bunter sein. Dessen ist man sich jedenfalls bei der Textilkette Desigual sicher. Die Models bei der Show in New York trugen auf jeden Fall Regenbogenfarben auf den Nägeln, die einzelnen Farben – Gelb, Türkis, Violett und Rot – gingen ineinander über und waren ein echter Hingucker.

(c) Beigestellt Desigual.Desigual. / Bild: (c) Beigestellt 

+ Bild vergrößern

Statement-Nägel haben es auch Designer Gareth Pugh angetan, dessen modische Entwürfe auch nicht gerade von Understatement zeugen. Goldfolie akzentuierte etwa Daumen und Zeigefinger, die übrigen Nägel leuchteten bei seiner Show in London in dunklem Violett.   

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr