Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Rezept: Steckrübenpüree mit Parmesan

03.02.2017 | 09:44 |   (Die Presse - Schaufenster)

Für 4 Portionen.

Bild: (c) Matthias Haupt 
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Steckrübe à ca. 1,2 kg, geschält, in Würfel geschnitten (ca. 1 cm)
  • 100 g Karotten, geschält, gewürfelt
  • 1 große Zwiebel, geschält, gewürfelt
  • 300 g Erdäpfel (mehlig), geschält, gewürfelt
  • 80 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 2-3 EL Parmesan, gerieben

(c) Beigestellt / Bild: (c) Beigestellt 

+ Bild vergrößern

Öl in einem großen Top auf mittlerer Stufe erhitzen. Das geschnittene Gemüse zugeben. Unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten andünsten. 500 ml Wasser zugeben, zugedeckt ca. 30 Minuten leise köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Deckel abnehmen und das Gemüse weitere 10 Minuten offen garen. Gemüse mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben, gut abtropfen lassen. Flüssigkeit im Topf aufbewahren. Gemüse cremig pürieren, dabei die Butter nach und nach zugeben. Sollte das Püree zu fest werden, kann man es mit Kochwasser verdünnen. Das Püree mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen.

Alltag. „Mein bisher persönlichstes Kochbuch.“ Tim Mälzer zeigt auf 400 Seiten Rezepte wie Wilden Brokkoli mit Haselnüssen, Käse-Spinat-Knödel oder Sauerkrautpizza. Tim Mälzer: „Die Küche“, Mosaik, 25,70 Euro.

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest

Mehr zum Thema:

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr