Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Neu eröffnet: Museo Casa Enzo Ferrari

22.03.2012 | 17:16 |   (Die Presse - Schaufenster)

Die Autowelt ist um eine Weihestätte reicher: Gerade eben eröffnete das spektakuläre „Museo Casa Enzo Ferrari“ in Modena.

Die Autowelt ist um eine Weihestätte reicher: Gerade eben eröffnete das spektakuläre „Museo Casa Enzo Ferrari“ in Modena. Ein Haus, das auf den Ruinen des Geburtshauses des berühmten Rennfahrers und Rennfahrzeugherstellers errichtet wurde und selbst wie ein Fahrzeug daherkommt.

Zumindest wie ein Teil davon. Architekt Jan Kaplicky steckte den lichtdurchfluteten Baukörper unter eine Art sonnenblumengelber Motorhaube; drinnen (Gestaltung Andrea Morgante/Shiro Studio) locken Formel-1-Geschosse und Italo-Traumflitzer aus allen Epochen. Eine Autokultstätte schlechthin.

www.museocasaenzoferrari.it

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr

  • Amanshausers Album: New York City

    Fällt in der außergewöhnlichsten Stadt der Welt Schnee, produzieren ihre Bewohner einen Feiertag.
  • Neulich in der Mongolei

    Die anderen können’s schon nicht mehr hören, doch Reiseerlebnisse haben einen allzu großen Drang nach draußen.
  • Südböhmen: Im Bier baden

    In Südböhmens putzigen, historischen Städten regiert der Karpfen. Dazu gibt es Bier. Viel Bier, denn rund um Budweis hat sich die Kleinbrauerszene ­ prächtig entwickelt.