Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Highlight: George A. Romero

02.11.2017 | 10:26 |   (Die Presse - Schaufenster)

Das Filmmuseum zeigt Romeros Klassiker „Night of the Living Dead“ von 1968.

Bild: (c) Österreichisches Filmmuseum 

Der heuer verstorbene George A. Romero war ein ­Pionier des modernen Horrorfilms. Das Filmmuseum zeigt seinen Klassiker „Night of the Living Dead“ („Die Nacht der lebenden Toten“) von 1968. Die lebenden Toten sind ein Synonym für unersättliche Konsumenten im Kapitalismus. Der Film wurde restauriert. Davor tritt der australische Komponist Lawrence English auf. Es kann laut werden: Gartenbaukino, 3. 11., 22 Uhr. (bp)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr

    • Christopher Wurmdobler: Leben ohne Leidensdruck

      Christopher Wurmdobler hat Wiens ersten Bobo-Schwulenroman geschrieben. Eines wollte er dabei nicht: homosexuelles Leben als Leidensweg zeichnen.
    • Die Ich-Pleite: Single-Sein

      Das Schöne an Freundschaften ist, dass man sich in schweren Zeiten mit Trost und Rat zur Seite steht.
    • Kinderfotos: Erkennen Sie diese Stars?

      Quiz Blonde Locken, Pausbacken und Zahnspange. Diese Promis haben sich ganz schön verändert. Wissen Sie, wer sich hinter diesen Kinderfotos verbirgt?