Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

Highlight: „Loving Vincent“

12.12.2017 | 16:40 |   (Die Presse - Schaufenster)

Ein Animationsfilm erweckt Van Goghs Gemälde zum Leben.

Bild: (c) Loving Vincent 

In den nur zehn Jahren seines kurzen Lebens, die er der Malerei widmete, schuf Van Gogh 864 Gemälde. Einige davon erweckten Hugh Welchman und Dorota Kobiela für ihren Animationsfilm „Loving Vincent“ zum Leben – und ließen eine Armada an Künstlern dafür insgesamt 65.000 Einzelbilder schaffen. Mit Öl auf Leinwand, wohlgemerkt. Das beachtliche Ergebnis erzählt in 90 Minuten von Van Goghs rätselhaftem Tod. Ab 28. 12. im Kino. (kanu)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren Facebook Twitter Pinterest
Meistgelesen
    Als Gast kommentieren

    ...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

    *... Pflichtfelder

    Sicherheitscode

    >>>
    Schwer lesbar? Neuen Code generieren

    Verbleibende Zeichen

    Lesen Sie mehr