Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren

114 Jahre: Älteste US-Amerikanerin gestorben

06.01.2013 | 08:58 |   (DiePresse.com)

Mamie Rearden hatte sich kürzlich die Hüfte gebrochen und zuletzt an Atembeschwerden gelitten. Sie hinterlässt elf Kinder.

Mit 114 Jahren ist der älteste Mensch der USA gestorben. Die am 7. September 1898 geborene Mamie Rearden sei am Mittwoch in einem Krankenhaus aus dem Leben geschieden, teilte ihre jüngste Tochter Sara am Samstag mit. Sie habe sich kürzlich die Hüfte gebrochen und zuletzt an Atembeschwerden gelitten.

Die Mutter von elf Kindern habe ihr ganzes Leben in ihrem Geburtsort Edgefield in South Carolina verbracht. Dort habe sie anfangs als Lehrerin gearbeitet und sich später als Hausfrau um ihre Familie gekümmert. Noch mit 65 Jahren habe sie den Führerschein gemacht. Ihr Mann Oacy sei 1979 mit 88 Jahren gestorben.

Rearden war nur für rund zwei Wochen der älteste Mensch in den USA. Sie hatte den Titel von Dina Manfredini übernommen, die am 17. Dezember im Alter von 115 Jahren im Staat Iowa gestorben und laut Guinness-Buch der Rekorde zugleich der älteste Mensch der Welt war. Derzeit gilt der Japaner Jiroemon Kimura mit seinen 115 Jahren als ältester Mensch der Welt.

(APA/Reuters)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Artikel drucken Artikel versenden Artikel kommentieren
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode

>>>
Schwer lesbar? Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

Lesen Sie mehr